Home » Księga pieśni by Heinrich Heine
Księga pieśni Heinrich Heine

Księga pieśni

Heinrich Heine

Published 1980
ISBN :
Hardcover
444 pages
Enter the sum

 About the Book 

Christian Johann Heinrich Heine (1797-1856) war einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Journalisten des 19. Jahrhunderts. 1819 nahm Heine ein Jurastudium zunächst in Bonn, später in Berlin, auf. Während seiner Berliner Zeit debütierte Heine als Buch-Autor. Seine ersten Gedichte (u. a.: Ein Traum und Mit Rosen) veröffentlichte Heine bereits 1816, in seiner Hamburger Zeit, unter dem Pseudonym Sy. Freudhold Riesenharf in der Zeitschrift Hamburgs Wächter. Wegen seiner politischen Ansichten zunehmend angefeindet - vor allem in Preußen - und der Zensur in Deutschland überdrüssig, ging Heinrich Heine 1831, nach dem Ausbruch der französischen Julirevolution, nach Paris. Als kritischer, politisch engagierter Journalist, Essayist, Satiriker und Polemiker war Heine ebenso bewundert wie gefürchtet. Wegen seiner jüdischen Herkunft und seiner politischen Einstellung wurde er immer wieder angefeindet und ausgegrenzt. Zu Heines Werke gehören u. a.: Buch der Lieder (1827), Französische Zustände (1832), Der Salon (3 Teile) (1834-36), Die Romantische Schule (1836), Der Schwabenspiegel (1838), Romanzero (1851) und Der Doktor Faust (1851).